Vorträge

Einladung zur Mitgliederversammlung 2015

Hiermit laden wir ein zur Mitgliederversammlung 2015

am Dienstag, den 17. November 2015, um 20:00 Uhr

im Kindergarten Märchenwald,
Sterntalerstr. 2, 76297 Stutensee-Büchig.

Vorläufige Tagesordnung:

- Begrüßung
- Wahl des Protokollführers/der Protokollführerin
- Bericht und Entlastung des Vorstandes
- Bericht (Buchhaltung, Mitgliederverwaltung) der Kassenwartin
- Bericht der Kassenprüfer
- Entlastung der Kassenwartin
- Bericht über die Projekte und bei den Treffen behandelten Themen
- Wahl der Wahlleitung
- Wahl des Vorstandes
- Wahl des Kassenwartes/der Kassenwartin
- Wahl des Kassenprüfers/der Kassenprüferin
- Wahl des Schriftführers/der Schriftführerin
- Termine und Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen

 

Der Vorstand


 

Bitte besuchen Sie auch die Seite : meinstutensee.de von Martin Strohal


 

Canto-Elementar-Singpatenprojekt der Büchiger Kindergärten bei einem „Singcafé“ offiziell vorgestellt

Es war ein besonderes Ereignis, zu dem die Kindergartenleiterin Frau Dörflinger-Böhm am Samstagnachmittag Menschen aus drei Generationen – Kinder, Eltern und Senioren – im evangelischen Gemeindezentrum begrüßte. Nach dem erfolgreichen Start des Canto-Elementar-Singpatenprojekts in den beiden Kindergärten Märchenwald und Lachwald hatten die Eltern bei einem „Singcafé“ Gelegenheit „hautnah“ mitzuerleben, welche Freude ihre Kinder beim gemeinsamen Singen mit den Seniorinnen und Senioren, den sogenannten „Singpaten“ haben. Auch Herr Oberbürgermeister Demal mit Gattin und Frau von Renteln, in ihrer Rolle als Geschäftsführerin der Jugendstiftung und Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, waren der Einladung des Vorsitzenden des Vereins Potentialentfaltung Stutensee e.V. Jürgen Conrads gerne gefolgt, um sich persönlich ein Bild von dem Projekt zu machen. Der Verein hatte mit Unterstützung der Stadt Stutensee die Sparkassenstiftung und die Volksbank Stutensee-Weingarten als Sponsoren gewinnen können, um die Einführung und zweijährige Begleitung des generationenverbindenden Singprojekts Canto elementar unter Leitung der Musikpädagogin und Canto-elementar-Trainerin Frau  Mumbach zu finanzieren. Medizinischen Forschungsergebnissen zufolge verbessert das gemeinsame Singen auf Dauer die allgemeine Gesundheit, die individuelle Ausdrucksfähigkeit, die Sozialkompetenzen und die Lernfähigkeiten der Kinder. Erfahrungen zeigen außerdem, dass sich die Konzentrationsfähigkeit deutlich verbessert und die Kinder selbstbewusster werden. „Singen ist Kraftfutter für Kinderhirne und fördert die Hirnfunktionen bis ins hohe Alter“, betont der Hirnforscher Prof. Gerald Hüther.
Durch das von Dr. Karl Adamek, dem 1. Vorsitzenden des Vereins „Il Canto Del Mondo“, entwickelte und wissenschaftlich fundierte Projekt soll zum Einen die Freude und Begeisterung am gemeinsamen großfamiliären, natürlichen Singen geweckt und zum Anderen traditionelles Liedgut spielerisch durch die Singpaten an die jüngste Generation weitergegeben werden.

In den beiden Büchiger Kindergärten „Lachwald“ und „Märchenwald“ singen je 10 Singpaten einmal in der Woche gemeinsam mit jeweils einer Kindergruppe alte Volks- und Kinderlieder. Hier kommen ältere Menschen mit viel Lebensfreude und Singbegeisterung und Kinder mit einem großen Potential an Vitalität und Neugierde zusammen, und es ist toll zu erleben, wie der Funke der Singbegeisterung auf die Jüngsten überspringt.

Und so ließen sich am Samstag auch die Eltern und die anderen geladenen Gäste von der Singfreude der Kinder und Singpaten anstecken und stimmten sofort mit ein, als der Liederreigen mit „Schön ist die Welt“ eröffnet wurde. Im Anschluss an das gemeinsame Singen gab es noch Gelegenheit zum Austausch und gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen in den Räumen des Kindergartens Märchenwald. Danke an alle Eltern und Singpaten für den leckeren selbstgebackenen Kuchen!


 

Singpatenprojekt im Kindergarten – Erste Eindrücke

„Endlich geht’s wieder los“, meinte eine unserer Singpatinnen nach den Kindergartenferien. Die Begeisterung ist groß – auf beiden Seiten. Nach der Sommerpause ist das neue Kindergartenjahr gestartet, und Singpaten und Kinder freuen sich auf ihre gemeinsame Singstunde. In den beiden Büchiger Kindergärten „Lachwald“ und „Märchenwald“ singen je 10 Singpaten einmal in der Woche gemeinsam mit jeweils einer Kindergruppe Volks- und Kinderlieder. Hier kommen ältere Menschen mit viel Lebensfreude und Singbegeisterung und Kinder mit einem großen Potential an Vitalität und Neugierde zusammen, und es ist toll zu erleben, mit welcher Begeisterung alle zusammen singen.

Kinder brauchen – insbesondere in unserer heutigen schnelllebigen und komplexen Zeit – Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, und Senioren bringen sich gerne ein und geben altes Kulturgut und Freude am gemeinsamen Singen spielerisch mit viel Spaß an die Jüngsten weiter. So profitieren alle Altersgruppen von diesem generationenübergreifenden Singprojekt.

Die Erzieher-/innen haben uns berichtet, dass manche Kinder mit sprachlichen Defiziten plötzlich mitsingen, Kinder mit Entwicklungsverzögerungen sich durch Gestik und Mimik beim gemeinsamen Singen von Liedern freudig ausdrücken oder dass Schulanfänger nach der Singstunde fröhlich auf der Schaukel „Schön ist die Welt“ trällern.

Auch die Erzieher-/innen freuen sich am Singen und halten es für wichtig, dass das alte Liedgut erhalten bleibt und an die nachfolgenden Generationen weitergegeben wird.

Begleitet wird das Projekt von der Musikpädagogin und Canto-Elementar-Trainerin Karin Mumbach. Im Mittelpunkt steht dabei die Freude am Singen für alle Beteiligten.

„Singen ist eine gemeinschaftsstiftende Handlung.“

Prof. Gerald Hüther
(Neurobiologe und Hirnforscher)


"Unser Singprojekt Canto Elementar ist erfolgreich gestartet".

Das erste Treffen mit den Singpaten hat im Kindergarten Lachwald stattgefunden.

 

Herr OB Demal hat ein Grußwort gesprochen und die Canto-Trainerin Karin Mumbach hat Hintergrund und Ablauf des Projektes ausführlich dargestellt. Beim Treffen haben sich sogar weitere Singpaten spontan bereit erklärt mitzumachen, so dass jetzt 20 Singpaten für zwei Gruppen zur Verfügung stehen. Weitere Singpaten sind jederzeit herzlich willkommen.

 

Kontakt: Karin Mumbach, Tel: 07244-400158,

 

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! "

 


 

An alle

 

Freundinnen und Freunde

 

des Singens in Stutensee

 

 

 

Singpaten für Kindergärten gesucht!

 

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Singens,

 

in Stutensee-Büchig kann jetzt das Kindergartenprojekt Canto elementar mit seinem Generationen verbindenden Singen in den Kindergarten Märchenwald und Lachwald beginnen.

 

Für diese Kindergärten suchen wir Menschen, die Freude am Singen haben und bereit sind, einmal in der Woche zusammen mit den Kindern vor allem unsere alten und überlieferungswürdigen Volkslieder zu singen. Das besondere an diesem Projekt ist:
Es vermittelt wertvolles Kulturgut, schafft Nähe zwischen den Generationen, fördert die Kinder in der Sprachentwicklung und im emotionalen Bereich des Empfindens.

 

Die Singpaten singen mit den Kindern in einer Gruppe von 5 bis 10 Personen.
Sie singen also nicht alleine!

 

Weiterhin werden Sie von unserer Musikpädagogin - der Canto - Trainerin - gemeinsam mit den zuständigen Erzieherinnen /Erziehern auf Canto elementar, das gemeinsame Singen, vorbereitet und dabei unterstützend begleitet. Sie betreut das Projekt und steht Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

 

 

Wir würden uns sehr freuen und mit uns auch viele Kinder in Stutensee-Büchig, wenn Sie das Projekt mit Ihrer Singbegeisterung als Singpatin oder Singpate unterstützen möchten.

 

 

 

Haben Sie Lust, mitzumachen?

 

Dann wenden Sie sich bitte an 

 

Karin Mumbach     Tel.  07244/ 400158     E-mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Wenn Sie jemanden in Ihrer Umgebung, der am Singen interessiert ist, kennen, so geben Sie unser Anschreiben bitte weiter.

 

 

 

Weitere Informationen über das Generationen verbindende Singen erhalten Sie unter

 

 www.il-canto-del.mondo.de und www.canto-elementar.de

 

 

 

Mit herzlichen Grüßen und viel Freude beim Singen mit den Kindern.

Karin Mumbach

 


 

 

Top-Thema des VISION SUMMIT:

Bildung für das 21. Jahrhundert

weitere Infos unter: www.visionsummit.org

 


 

 

Pressebericht über die Mitgliederversammlung am 25.11.2013

 

Der Verein Potentialentfaltung Stutensee e.V. lud im November letzten Jahres zu seiner ordentlichen Mitgliederversammlung in Blankenloch ein. Ziel des Vereins ist es, Projekte und Initiativen zu unterstützen, die dem Aufbau einer Kultur der Potentialentfaltung dienen und helfen, dass Menschen als Einzelne und in der Gemeinschaft über sich hinauswachsen. Gegründet worden war der 13 Mitglieder zählende Verein im Februar 2012, übrigens genau 675 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung Blankenlochs.

 

Auf der Tagesordnung stand neben der Wahl von Vorstand, Kassenwart, Kassenprüfer und Schriftführer der Bericht über den aktuellen Stand der Projekte.
Zu den bisher umgesetzten Projekten zählen ein Vortrag von Dr. Hosang mit dem Titel „Zur Potentialentfaltung in Städten und Gemeinden“ in der Festhalle Blankenloch sowie der Vortrag von F.J. Neffe zum Thema „Denken hat Folgen“ über die Kraft der Autosuggestion. Kurz vor der Umsetzung steht ein dem Verein besonders am Herzen liegendes Projekt namens Canto elementar, ein Programm des Il canto del mondo e.V. – einem internationalen Netzwerk zur Förderung der Alltagskultur des Singens, gegründet unter der Schirmherrschaft von Lord Yehudi Menuhin. Der Verein Potentialentfaltung e.V. hat Sponsoren gefunden, um dieses Projekt in einem Büchiger Kindergarten zu initiieren. Durch das gemeinsame Singen von älteren Menschen – den Singpaten – mit den Kindergartenkindern sollen die Freude am Singen und das Miteinander der Generationen gefördert werden.
Geplant ist auch die Teilnahme an dem vom Türkischen Elternverein Stutensees veranstalteten multinationalen Kinderfest im Mai.

 

 


Die größte Veranstaltung zum Thema Lernkultur/Potenzialentfaltung:

 http://www.visionsummit.org/events/308-192013.html


 

Vortrag Prof.Spitzer - "Mentale Stärke statt digitale Demenz"

 http://www.shop.foerderverein-sebastianschule.de/


Was wir sind und was wir sein könnten...

eine sehr interessante Webadresse mit Prof. Dr. Gerald Hüther (mehr)


Einladung zum 12. Fachvortrag: "Glück lernen"

Vortrag von Ernst Fritz-Schubert am 18.10.2013 9.30-12.00 Uhr in Karlsruhe (mehr)


Vortrag von Professor Gerald Hüther

Gerald Hüther, Professor für Neurobiologie und Leiter der Zentralstelle für neurobiologische Präventionsforschung an den Universitäten Göttingen, Mannheim/Heidelberg hielt am
14. Mai 2013 einen Vortrag mit dem Titel
Connectedness – Das neue, alte Wissen von der Verbundenheit: Was uns und die Welt zusammenhält.

Veranstaltungsort war der Hospitalhof in Stuttgart: www.hospitalhof.de


 

„Ich kann“ – Denken hat Folgen!

Vortrag mit dem Leiter des Deutschen Coué-Instituts zum Thema Autosuggestion.

Der Vortrag fand am 18. September 2012 in der Festhalle Stutensee statt.

Franz Josef Neffe erforscht, publiziert und lehrt Coué und die Autosuggestion schon über 35 Jahre. Auf Coué-Basis hat er die neue „Ich-Kann“-Schule entwickelt, ein einfaches, hoch effizientes, gut funktionierendes Konzept. Er geht in Schulen, Firmen und bringt die Methode Medizinern und Pädagogen nahe.

Autosuggestion ist also nicht erst ein Thema, wenn man krank ist oder Not leidet. Sie zeigt uns in jeder Situation Lösungsmöglichkeiten. Franz Josef Neffe hat 2007 das deutsche Standardbuch zu diesem Thema geschrieben: „Lebensschlüssel Autosuggestion“.

Vor über hundert Teilnehmern hat Herr Neffe über konkrete, praktische Möglichkeiten für Gesundheit, Leben, Schule und Beruf gesprochen und über die aktuellen Entwicklungen zu diesem Thema berichtet. Kurzvorführungen und praktische Übungen haben den Teilnehmern die Methodik anschaulich gemacht.